Herausforderung Demokratie . Herausgegeben von NCCR Democracy, Hanspeter Kriesi, Lars Müller

Diskurs Aktuell
Herausforderung Demokratie
larsmueller13-12herausforderung-demokratie
http://www.kultur-punkt.ch/akademie4/diskurs/larsmueller13-12herausforderung-demokratie.htm
Online-Publikation: Dezember 2013  im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Herausforderung Demokratie . Herausgegeben von NCCR Democracy, Hanspeter Kriesi, Lars Müller .  Mit Beiträgen von André Bächtiger, Thomas Bernauer, Daniel Bochsler, Florin Büchel, Francis Cheneval, Colin Crouch, Frank Esser, Flavia Fossati, Regula Hänggli, Jürg Helbling, Erik Jentges, Hanspeter Kriesi, Daniel Kübler, Andreas Ladner, Sandra Lavenex, Wolfgang Merkel, Frank Schimmelfennig, Marco Steenbergen, Manuel Vogt. Design: Integral Lars Müller >>
 528 Seiten, 16,5 x 24 cm, 340 Abbildungen, Hardcover; ISBN 978-3-03778-296-5, Deutsch ISBN 978-3-03778-396-2, Englisch;
Lars Müller Publishers, CH-5400 Baden; http://www.lars-mueller-publishers.com; http://www.demokratiebuch.com;

Inhalt
Seit der Antike und bis heute wird daruber diskutiert, ob Demokratie nun die beste Staatsform sei und welches die Merkmale einer guten Demokratie sind. Sicherlich gibt es nicht die «perfekte» Demokratie. Demokratisch regierte Staaten stellen sich der schwierigen Balance zwischen Gleichheit und Freiheit, Mehrheit und Minderheit, einer geordneten Gemeinschaft und einem lebendigen Meinungspluralismus. Demokratie fordert – und ist als System selbst gefordert, angesichts von Globalisierung und digitaler Medienentwicklung. Vor diesem Hintergrund und aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Asien oder in der arabischen Welt wird immer wieder gefragt, ob die Demokratie noch zeitgemäss sei. Aber ja! Demokratien sind leistungsfähiger und friedenssichernder als andere Regierungsformen. Herausforderung Demokratie zeigt auf, warum. Als visuelles Lesebuch nutzt es die vermittelnde Kraft des Bildes neben den Argumenten der Sprache. Es ist ein umfassendes Kompendium zur Geschichte und Entwicklung der Demokratie und bietet Einblick in die aktuellen Debatten.

Fazit
Der Wunsch nach Selbstbestimmung in stabilen Rechtsverhältnissen sind Kernwerte der Vision von Demokratie (1). In der aktuell sich ver- und entwickelnden Globalisierung gilt die Freiheit von willkürlicher Herrschaft als Mass für diese Vision, vielleicht auch Utopie.
Zugleich 'ist die Demokratie ein umstrittenes Konzept', laut dem Herausgeber Hanspeter Kriesi mit seinem Autorenteam im Diskursbuch "Herausforderung Demokratie", das nicht für alle dasselbe bedeutet. Demokratie verlangt nach dem ständigen Diskurs und der Auseinandersetzung.
Die Herausforderungen sind signifikant und werden im Diskursbuch theoretisch wie bildbedeutend dargeboten. Dabei werden die Themenfelder von Herrschaft, Mitsprache, Mitbestimmung am Arbeitsplatz und Macht der besseren Argumente vorgeführt. Hinzu tritt die globale Verstädterung in Form der Megacities von Tokio bis Lahore und London zutage und die damit entstehende Konzentration der Menschen zur Dezentralisierung, auch Ausgrenzung ( Wasserknappheit , Drogengangs... Wanderarbeiter, Zuwanderer und ihre Proteste ...) sowie der Verwaltung auf engstem, teils rechtsfreiem Raum. Demokratisierung und Dezentralisierung scheint den Autoren der Trend im 21. Jahrhundert augenscheinlich zu sein. m+w.p13-12
 (1) http://www.kultur-punkt.ch/unsere-philosophie/unsere-philosophie-index.htm