Liebespaare - Kultur-Punkt.ch

Jess Jochimsen : Liebespaare, bitte hier küssen!

Lebenswelt
Liebespaare
dtv13-4jochimsen-liebespaare
http://www.kultur-punkt.ch/lebenswelt/dtv13-4jochimsen-liebespaare.htm

Online-Publikation: April 2013 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<<   Jess Jochimsen : Liebespaare, bitte hier küssen! Eine fotografische Spurensuche im städtischen Hinterland >>
160 Seiten; ISBN 978-3-423-34772-3;  EUR 12,90 [D] 13,30 [A] SFR 18,90  [CH]
Deutscher Taschenbuch Verlag, München; http://www.dtv.de

Inhalt
Ein Road Movie in Bildern
Obskure Schilder, Bestattungs-Discounter, Matratzen-Outlets, heruntergekommene Kleingärten, verfallene Werkstätten, fragwürdige Tanzlokale - Jess Jochimsen fängt die Welt entlang der Ausfallstraßen ein. Auf seinem Streifzug durchs städtische Hinterland fördert er Groteskes, Schillerndes, unfreiwillig Komisches, Schauriges und Schönes aus den Vororten zutage.
In 140 Farbfotografien und zwei Dutzend Gedankensplittern zeigt Jess Jochimsen nicht den Selbstdarstellungsglamour der Zentren, sondern die »trotzige Würde« der Speckgürtel. Eine satirische Liebeserklärung an die abgewandte Seite der Städte.

Autor
Jess Jochimsen, 1970 in München geboren, lebt als Autor und Kabarettist in Freiburg. Seit 1992 tritt er allein oder im Duo mit Sascha Bendiks auf allen bekannten deutschsprachigen Bühnen auf. Er war zu Gast in vielen Fernsehsendungen, u.a. im ›Scheibenwischer‹ und im ›Quatsch Comedy Club‹. Seit 2006 ist er Gastgeber der ›SWR-Poetennächte‹. In seiner Freizeit fotografiert er traurige Dinge, um diese dann als Dias vorzuführen oder Bücher damit zu bebildern.
Bei dtv erschienen von ihm bislang der Roman ›Bellboy oder ich schulde Paul einen Sommer‹, der Christian Lerch zu seinem Kinofilm ›Was weg is´, is´weg‹ inspirierte, sowie die Erzählbände ›Das Dosenmilch-Trauma. Bekenntnisse eines 68er-Kindes‹, ›Flaschendrehen oder: Der Tag, an dem ich Nena zersägte‹, der Bildband ›DanebenLeben.Ein fotografischer Streifzug durchs städtische Hinterland‹ und ›Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst‹.
Seine CDs erscheinen bei WortArt. Preise: Förderpreis Komische Literatur, Deutscher Kabarettpreis, Prix Pantheon, Passauer Scharfrichterbeil, zuletzt: Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2011. Jess Jochimsen erhält den Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2011 für für „seine im Plauderton vorgetragenen, nicht ungefährlichen Texte“. Es seien die versteckten Gemeinheiten aber auch Weisheiten, die stärker nachwirkten als zunächst vermutet, begründet die Jury die Auszeichnung.

Links
http://www.jesses.de;
http://www.ursart.de; http://www.wortart.de