- Kalendarien > - Kultur-Punkt.ch

An diesen Topoi werden die präsenTierten Kalender geisteswissenschaftlich wie mythisch betrachtet, synergetisch - kulturell

 

Ein Kalendarium, ursprünglich ein Zeit-Nutzverzeichnis: An diesen Topoi werden die präsenTierten Kalender geisteswissenschaftlich wie mythische betrachtet, synergetisch - kulturell

(mittellat. kalendarium, spätlat. calendarium = Schuldregister der Geldverleiher, zu: Calendae) ist ein Verzeichnis der Tage des Jahres, das je nach Art des Kalenders nach Wochen, Monaten etc. gegliedert oder den einzelnen Tagen nach eingeteilt ist. Ursprünglich bezeichnet ein Kalendarium ein Verzeichnis im Römischen Reich für den Stichtag der fälligen Schulden. Im Christentum bezeichnet es ein offizielles Verzeichnis für kirchliche Fest- und Gedenktage.[1]
http://de.wikipedia.org/wiki/Kalendarium

Topos / Topoi (Geisteswissenschaft), einen Ort im übertragenen Sinn, im modernen Verständnis Gemeinplatz, stereotype Redewendung, vorgeprägtes Bild, Beispiel oder Motiv..
In der klassischen Rhetorik sind Topoi als Teil der inventio allgemeine Gesichtspunkte, aus denen man Argumente schöpfen kann. (Quintilian: „sedes argumentorum, in quibus latent, ex quibus sunt petenda“). Die Herkunft einer Person oder die Zeit einer Handlung sind Topoi, wenn sie etwas Typisches über sie aussagen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Topos_(Geisteswissenschaft)