alles kann lösen - Kultur-Punkt.ch

Michael Stauffer: Alles kann lösen

belletristik
alles kann lösen
menschenversand-ess13-10stauffer-alleskannloesen
http://www.kultur-punkt.ch/belletristik/menschenversand-ess13-10stauffer-alleskannloesen.htm
Online-Publikation: Oktober 2013 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Michael Stauffer: Alles kann lösen . Nachwort von Claude Salmony, Schweizer Radio SRF . edition spoken script . Schallerziehung 12  >>
Taschenbuch, 224 Seiten; ISBN 978-3-905825-57-2; CHF 23.00
Der gesunde Menschenversand, CH-6003 Luzern;  http://www.menschenversand.ch/

Inhalt
"Ich schätze das Abseitige, Angekommene und noch nicht Abgeschlossene in seinen Texten. Wenn ein Niederflurbus abfährt und dabei aber noch eine Tür aufsteht, dann könnte da jemand herausfallen und keiner könnte das wie Michael Stauffer beschreiben, wie da jemand herausfiele. Vielleicht noch Dürrenmatt. Der hat mir als Kind mal Schiffe auf dem Zürichsee gezeigt mit dem Satz ’Wollen doch mal sehen, ob nicht gerade eines untergeht’. Stauffer sagt solche Sätze ständig, ohne sie zu sagen." So schildert die Autorin Nora Gomringer im Prospekt zum Menschenversand-Jubiläum ihre Faszination für das literarische Schaffen von Michael Stauffer.
Stauffer erforscht
auf der Bühne die Improvisation, das Erzählen in Echtzeit und findet immer den Moment, in dem ein Text zum Sprechwerk wird. Mit seinem neusten Werk «Alles kann lösen» gelangt erstmals eine Auswahl aus dem immensen Schatz an Bühnentexten zum Leser. Es sind Gedichte und Geschichten, Dialoge und Monologe, Lautpoesie und Lieder, kurze Theater- und Sprechstücke. Sie sprechen zu uns in allen möglichen Sprachen: Mundarten aus Bern, Thurgau und anderswo, Deutsch, Englisch, Staufferdeutsch - eine Sprache, die nur einer so virtuos beherrscht. Oder wie es Nora Gomringer beschreibt: "Fatalismus ist Stauffers Haltung, Hoffnung sein Luxus und seine Sprache ein Glück. Für seine Leser."

Autor
Stauffer Michael
Geboren 1972, lebt in Biel. Mitglied des Spoken-Word-Ensembles "Bern ist überall". Stauffer macht: Prosa, Hörspiele, Lyrik, Theaterstücke, Performances, singt, lärmt, improvisiert, macht Konzepte und feilt unentwegt am Staufferwerk. Zahlreiche Bücher und CDs, insbesondere im Engeler-Verlag und bei Menschenversand.
  
***
Verlagsportrait
Der gesunde Menschenversand ist Verlag und Veranstalter für Spoken Word. 1998 von Matthias Burki und Yves Thomi (bis 2007) gegründet, hat . Der gesunde Menschenversand hat bis heute überlebt. 2006: Förderpreis für Kulturvermittlung Kanton Bern, 2007 Migros-Jubilée-Award in der Sparte Literatur.

Ad1) Gewöhnlicher Vers/t/and ?
Stimmt das auch für den Verlag als Sender? Eher un/gewöhnlich . Sicher ist, dass 'Menschenversand'  seit der Jahrtausendwende deutschsprachiges, wort- und wertreiches schöpferisches Sprech- und Sprachpotential um sich 'schar(r)t' und damit öffentlich wirkt. m+w.p13-10

Der Begriff „gesunder Menschenvers/tand“ wird im heutigen allgemeinen Sprachgebrauch klar vom Begriff „Gemeinsinn“ unterschieden. Obwohl beide auf dieselbe Wortherkunft zurückblicken und im 18. Jahrhundert z. T. synonym verwendet wurden, steht der gesunde Menschenverstand heute vor allem für den gewöhnlichen Verstand (1), und Gemeinsinn steht in erster Linie für eine solidarische Gesinnung ...." .  http://de.wikipedia.org/wiki/Gesunder_Menschenverstand

Ad1) Gewöhnlicher Vers/t/and ? Stimmt das auch für den Verlag als Sender? Eher un/gewöhnlich . Sicher ist, dass 'Menschenversand'  seit der Jahrtausendwende deutschsprachiges, wort- und wertreiches schöpferisches Sprech- und Sprachpotential um sich 'schar(r)t' und damit öffentlich wirkt. m+w.p13-10

***
Fazit mit Inhaltsfolge
Das Nachwort gibt die Kernaussage zum besten: "Die Macht der Sprache gegen die Sprache der Macht", in der  Dialekt-Diskurs 'edition spoken script' von Michael Stauffer: "Alles kann lösen".
Die Titelfolge umfasst: Gang din Weg; Alles chez moi; Öppe, öppe; Alles isch e groossi Tragödie; Graduus; Alles ist ein Hobby; sowie das bereits zitierte Nachwort von Claude Salmony, ein Mitglied der Redaktion Hörspiel und Satire von Schweizer Radio SRF.
Stauffer's Sprachduktus tritt knapp, klar und unmissverständlich zu tage, 'riegelt (Syalmony)' sich konsequent ab von der Herrschaftssprache und zeigt ihr wo er selbst lang geht, sich im Anderssein bestehend lösen. m+w.p13-10