K. Schöffauer: Weiteres Ungemach - Kultur-Punkt.ch

Karin Schöffauer : Weiteres Ungemach

Belletristik
K. Schöffauer: Weiteres Ungemach
klever12-6schoeffauer-ungemach
http://www.kultur-punkt.ch/belletristik/klever12-6schoeffauer-ungemach.htm

Online-Publikation: Juni 2012 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Karin Schöffauer : Weiteres Ungemach >>
120 S.; 13,7x20,5. klappbrosch., ISBN 978-3-902665-42-3, € 15,90
Klever Verlag für Literatur, Essayistik und Kritik, Wien; http://www.klever-verlag.com

Inhalt
Weiteres Ungemach“ handelt vom Aufbruch in Zeiten des Abbruchs. Eine halluzinatorische Reise in einer nächtlichen Welt aus den Fugen, illuminiert von den Lichtern der Überwachungssatelliten, vorbei an Hochalpen-, Einkaufs-, Einbahn- und Touristenstraßen. Erfrischend bösartig-poetisch manövriert sich die Chronistin durch eine Gesellschaft von „Obertäuschern und Obendraufhöhnern“, landauf landab schwer damit beschäftigt, Ö, D, EU-Europa und die Welt insgesamt ab- und aus dem Weg zu schaffen. Eine Synchronizität von „Fall“ und „Unfall: wenn’s unterwegs gar nicht weiter geht, trifft man sich abends gehörig durchgerüttelt im „Café zur Nachtmahr“ wieder ...

Autorin
Karin Schöffauer, geboren: 09.05.1951 in: Badgastein, gestorben am 20. Dezember 2011 in Wien
stimme:
 " Mein Heldentod In Wien starb ich den Heldentod. ... dann sag ich: Stirb den Heldentod, der hat sich ..."
Grazer AutorInnen Versammlung, www.gav.at:
Zahlreiche Publikationen und Ausstellungen (u.a. Atelier 96, Galerie nächst St. Stephan, Steirischer Herbst; Collagen, ArtBrut, Zeichnungen)http://www.lovelybooks.de/autor/Karin-Sch%C3%B6ffauer/

Fazit
Es ist nicht nur die Aussage von Karin Schöffauer zu  ihrem Buch "Weiteres Ungemach" bewegend als auch ihr  Zitat : "Mein Heldentod In Wien starb ich den Heldentod. ..." und schliesst als Anti-Antigone  mit den Worten" Wir sind hier um zu sterben" statt wie jene: "Nein, um zu lieben sind wir hier" . Und nicht wie Schöffauer, tief wienerisch-melancholisch "gebts ma de puffn/Handfeurwaffe". Damit ist das Ungemach im Leben zwar nicht aus dem Weg geräumt, aber die verbleibenden Wortspiele, ja das tiefe unglückliche Verliebtsein in eine exaltiert wirkende suizidnahe Wehmut hat jenen Glanz erzeugt, der in der Sprechsprache von Schöffauer stets zärtlich, fast schmunzelnd-verschämt hervorschaut. m+w.p12-6
PS: Noch eins ist uns beim Querblättern vor Augen gekommen, als Einleitung im ".. Ungemach" steht:" Verpackung nicht zum Verzehr geeignet". Das reizt zum Widerspruch " Meiden Sie Arzt und Apotheker und essen Sie die Packungsbeilage".