K. Tucholsky: Dürfen darf man alles - Kultur-Punkt.ch

Kurt Tucholsky : Dürfen darf man alles . Lebensweisheiten

Belletristik
K. Tucholsky: Dürfen darf man alles
-c-dtv14-12tucholsky-duerfen


Online-Publikation: Dezember 2014 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Kurt Tucholsky : Dürfen darf man alles . Lebensweisheiten. Herausgegeben von Günter Stolzenberger >>
176 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag und Leseband; ISBN 978-3-423-14011-9;   9,90 [D] 10,20 [A]  sFr  14,90  [CH]
Deutscher Taschenbuch Verlag, München; http://www.dtv.de

Inhalt
»Ach, ich werde mir doch mächtig fehlen, wenn ich einst gestorben bin.«
Mit spitzer Feder brachte Kurt Tucholsky seine Aphorismen, Glossen und Satiren zu Papier. Wie einst Heinrich Heine schrieb der große Humanist, Moralist und ironische Polemiker gegen die Ungerechtigkeiten seiner Zeit an, machte sich Gedanken über Menschliches und Allzumenschliches. Eindrucksvoll zeigt diese Anthologie, dass seine Lebenseinsichten nichts von ihrer Gültigkeit verloren haben, denn: »In jeder Zeit sitzt einer und hat sie bis zum Hals herauf satt.«

Autor
Kurt Tucholsky, am 9. Januar 1890 in Berlin als Sohn eines Kaufmanns geboren, schrieb schon in seiner Schulzeit und während des Jurastudiums für ›Ulk‹, die Beilage des ›Berliner Tageblatts‹, und für das SPD-Parteiorgan ›Vorwärts‹. 1912 begann mit der Veröffentlichung von ›Rheinsberg, ein Bilderbuch für Verliebte‹ auch seine schriftstellerische Laufbahn. Tucholsky war Literatur- und Theaterkritiker bei der ›Schaubühne‹ (später ›Weltbühne‹) und als Korrespondent in Paris tätig. 1929 emigrierte er nach Schweden, 1933 wurde er in Deutschland ausgebürgert und seine Bücher wurden verbrannt. Tucholsky starb am 21. Dezember 1935 in Hindås bei Göteborg, vermutlich handelte es sich um Suizid.

Fazit
Kurt Tucholsky's  Lebensweisheiten sind in seinem Buch mit Leseband-Verweil "Dürfen darf man alles" umsichtig versammelt. Die wohl kürzeste und prägnanteste Aussage zum Leben steht auf Seite 151 : ' Erwarte nichts . Heute : das ist dein Leben'. Diese epikureische Wesen kennzeichnet seine Lebenshaltung bis zuletzt, auch in seinem WegGang. Ein lebensbegleitender Weisheitsführer ist geradezu  liebevoll von Günter Stolzenberger herausgegeben worden. m+w.p14-12