Schwanger - Flugreise - Kultur-Punkt.ch

Schwanger auf Flugreise: Was werdende Mütter wissen sollten

Gesundheit A_Z  > S
Schwanger - Flugreise
.gs-edreams-straub16-7
 
 

Online-Reiseportal eDreams erklärt die wichtigsten Fakten rund um die Flugreise

Hamburg, 19. Juli 2016. Eine Schwangerschaft muss kein Ausschlusskriterium für den Antritt einer Flugreise sein. Zumindest wenn diese ohne Komplikationen verläuft und noch nicht zu weit fortgeschritten ist. Für Reisende wichtig zu wissen ist, dass jede Fluggesellschaft individuelle Konditionen zur Beförderung von werdenden Müttern festgelegt hat. Neben dem Arzt sollten Schwangere somit vor einer Flugreise die Bedingungen der gewählten Airline erfragen. Um sich einfacher über die relevantesten Fakten zu informieren, hat das Online-Reiseportal eDreams nun eine Übersicht rund um das Thema „Fliegen in der Schwangerschaft“ online zusammengefasst. Übrigens gelten nochmal andere Regelungen im Falle einer Mehrlingsschwangerschaft. Auch können die Beförderungsbedingungen im Reiseland variieren.
Unterschiedliche Regelungen bei den Fluggesellschaften
Airlines unter der Lupe: Bei Air Berlin dürfen werdende Mütter generell bis zur vierten Woche vor dem errechneten Geburtstermin fliegen. Als Nachweis dient ein Mutterpass oder eine ärztliche Bescheinigung. Die Lufthansa erlaubt die Mitreise bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche. Das Mitführen eines aktuellen Attests bei Reiseantritt ab der 28. Woche ist zudem erwünscht. Genauso handhabt es Turkish Airlines. Hier muss das Attest mit dem Vermerk „Kein Hindernis für die Flugreise“ sowohl in türkischer als auch in englischer Sprache ausgestellt sein. Nach der 36. Schwangerschaftswoche ist eine Mitreise auch bei Turkish Airlines nicht erlaubt.  Besonders strenge Vorschriften finden sich bei den Low-Cost-Airlines Ryanair und easyJet: Ein ärztliches Attest ist ab der 28. Schwangerschaftswoche obligatorisch. Ryanair befördert Schwangere nach der 32. Woche gar nicht mehr.  Bei easyJet dürfen Frauen mit einer Mehrlingsschwangerschaft nach der 32. Schwangerschaftswoche nicht mehr fliegen. Bei einer Einlingsschwangerschaft bis zum Ende der 35. Schwangerschaftswoche.
Aus Sicht der Reiseexpertin: Diese Ratschläge sind entscheidend
Bettina Lemeßier, PR Managerin Deutschland von eDreams und dreifache Mutter, rät Schwangeren dazu, die speziellen Einreisebestimmungen des Reiseziels zu prüfen: „Manche Länder untersagen werdenden Müttern die Einreise, je nachdem wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist. In den USA gelten beispielsweise recht strenge Vorschriften, da jedes dort geborene Kind automatisch die amerikanische Staatsangehörigkeit erhält.“ Auch das Mitführen des Mutterpasses ist laut der Expertin ein Muss, am besten sogar zusätzlich in Kopie. Ideal ist es, zusätzlich eine Reiserücktritts- oder Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Dabei sollten Reisende beachten, dass viele Versicherungen keine durch die Schwangerschaft verursachten Behandlungskosten übernehmen. Ebenso weiß die Expertin Rat, um die Flugreise möglichst komfortabel zu überstehen: „Ein Platz in vorderster Reihe oder am Gang gibt mehr Beinfreiheit. Der Gurt sollte möglichst tief anlegt werden. Viel zu Trinken und häufiger auf dem Gang auf und abgehen ist ebenso ratsam.“
 
Über eDreams
eDreams ist eines der führenden Online-Reisebüros in Europa. Gegründet im Jahr 2000, war es das erste Reisebüro Spaniens, das auch online Reisen vermittelte. Zu dieser Zeit entwickelte es sich zum größten E-Commerce-Unternehmen des Landes. eDreams ist derzeit in 33 Ländern vertreten: China, Spanien, Italien, Frankreich, Portugal, Deutschland, England, Australien, Brasilien, Kanada, Mexiko, Chile, Indien, Peru, Venezuela, Argentinien, Kolumbien, Schweiz, Türkei, USA, Singapur, Vereinigte Arabische Emirate, Hong Kong, Südafrika, Neuseeland, Indonesien, Philippinen, Ägypten, Marokko, Thailand, Griechenland, Russland, den Niederlanden, Japan und den englischsprachigen Märkten. Das Angebot setzt sich aus Flügen von mehr als 440 Fluggesellschaften, Pauschalreisen und Angeboten von Autovermietungen zusammen. Insgesamt sind mehr als 855.000 Hotels in mehr als 40.000 Reisezielen bei eDreams zu finden. Die Buchungsmaschine vereint modernste Technologien, die eine optimale Produktsuche mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis anbietet. http://www.edreams.de.
 
Unternehmenskontakt:
eDreams Deutschland
Bettina Lemeßier
Communications & PR Manager DACH
mailto:presse@edreams.com
Kontakt:
Straub & Straub GmbH
Tina Fahrenbach
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 39 80 35-564
mailto:fahrenbach@straub-straub.de