C. Berndt: Resilienz - Kultur-Punkt.ch

Christina Berndt : Resilienz . Krisen in Chancen verwandeln . Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out

 

Diskurs aktuell
C. Berndt: Resilienz
-da-dtv15-2berndt-resilienz

Online-Publikation: Februar 2015 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<<  Christina Berndt : Resilienz . Krisen in Chancen verwandeln . Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out >>
dtv : 288 Seiten; ISBN 978-3-423-34845-4; EUR 9,90 [D] 10,20 [A]  SFR14,90 [CH]
Deutscher Taschenbuch Verlag, München; http://www.dtv.de

Inhalt
Trotz allen Wohlstands fühlen sich die meisten Menschen ständig unter Druck. Und das Monster der Leistungsspirale lauert nicht nur im Arbeitsalltag, sondern auch im Beziehungsleben. Nun kann man den Anforderungen der modernen Welt nicht so einfach entfliehen. Wie gut wäre es also, so etwas wie Hornhaut auf der Seele zu haben! Eine Lebenseinstellung, die den Blick freudig nach vorn lenkt statt in Trauer zurück.
Die Kraft zum optimistischen Blick in die Zukunft
»Resilienz« nennen Psychologen die geheimnisvolle Kraft, aus einer deprimierenden Situation wieder ins volle Leben zurückzukehren, Widerstand zu leisten gegen die Zumutungen der Umwelt; den Blick optimistisch nach vorn zu lenken, aus einer Selbstsicherheit heraus zu handeln, die den Großteil der Kritik abprallen lässt und gezielt nur das verwertet, was konstruktiv ist.
Das Geheimnis der Lebenstüchtigen
Die Wissenschaftsjournalistin Christina Berndt erzählt in ›Resilienz‹ mit vielen Beispielen, welch hilfreiches Rüstzeug manchen Menschen von Natur aus mitgegeben ist, und geht anhand der neuesten Forschungen der Frage nach, wie es dazu kam. Sie gibt aber auch ganz praktischen Rat und zeigt Wege auf, wie man sich künftig besser durch die großen und kleinen Krisen des Lebens manövrieren kann. Denn obwohl die Fundamente der psychischen Widerstandskraft schon in frühester Kindheit gelegt werden, so lassen sie sich doch auch später noch aushärten, falls man die richtigen Strategien kennt. Christina Berndt deckte den Organspendeskandal auf und erhielt dafür den renommierten Wächterpreis der Tagespresse. Zudem war sie für den Henri-Nannen-Preis 2013 in der Kategorie ›Investigation‹ nominiert.

Autorin
Christina Berndt studierte Biochemie und promovierte in Heidelberg. Als Wissenschaftsjournalistin berichtete sie über Medizin und Forschung für ›Der Spiegel‹, ›dpa‹, ›Süddeutscher Rundfunk‹ und ›Süddeutsche Zeitung‹, wo sie seit 2000 als Redakteurin arbeitet. 2006 wurde sie mit dem European Science Writers Junior Award ausgezeichnet. Sie deckte den Organspendeskandal auf und erhielt dafür den renommierten Wächterpreis der Tagespresse. Sie war 2013 für den Henri-Nannen-Preis in der Kategorie »Investigation« nominiert und wurde unter die Top 3 der Wissenschaftsjournalisten des Jahres 2013 gewählt
Am 8. August 2013 wurde ›Resilienz‹ im Schweizer Radio SRF2 Kultur besprochen.
 
Fazit
Die Biochemikerin Christina Berndt  versteht es blendend und mit klarer, wissensgetränkter  'Frauensprache' das personenbezogene Begriffsfeld in ihrem Diskursbuch "Resilienz" (1) darzulegen. Dabei gelingt es ihr - pädagogisch gekonnt vorgehend - Krisen in Chancen zu verwandeln . Sie frägt 'Was macht uns stark gegen Stress, Depressionen und Burn-out' und zeigt auf, wie man bereits Kinder und Erwachsene (Verwaiste, Selbstausbeuter, Vertriebene, Identitätsverlorene, Geisel, Gewaltopfer und Schwerstbehinderte) stärken kann. Schlussfolgernd gibt Berndt 'Lehren für den Alltag und Anleitung  zur Achtsamkeit und zum Abschalten. Als Ergänzung wird die gesellschaftsbezogene Wirkkraft der Resilienz mithilfe der Heuristik empfohlen. m+w.p15-2

(1)
Resilienz (lateinisch resilire ‚zurückspringen‘, ‚abprallen‘, deutsch etwa Widerstandsfähigkeit) beschreibt die Toleranz eines Systems gegenüber Störungen
http://de.wikipedia.org/wiki/Resilienz
Mit Resilienz wird die innere Stärke eines Menschen bezeichnet, Konflikte, Misserfolge, Niederlagen und Lebenskrisen wie schwere Erkrankungen, eine Entlassung, den Verlust eines nahe stehenden Menschen durch Tod oder Trennung, Unfälle, Schicksalsschläge, berufliche Fehlschläge oder eine traumatische Erfahrung zu meistern.
http://www.lebenshilfe-abc.de/resilienz.html

(2) Harald Kegler: Resilienz : Strategien & Perspektiven für die widerstandsfähige und lernende Stadt 
Heuristik, die Kunst, mit begrenzten oder unvollständigen Informationen als Methode und Grundlage zu einer Über/lebenskunst
für eine widerstandsfähige und lernende Stadt(-Gemeinschaft.
Harald Kegler: Resilienz : Strategien & Perspektiven für die widerstandsfähige und lernende Stadt 
http://www.kultur-punkt.ch/resilienz-strategien-perspektiven.html