A.Muschg : Löwenstern - Kultur-Punkt.ch

Adolf Muschg : Löwenstern . Roman

Belletristik
A.Muschg : Löwenstern
-be-dtv16-7muschg-loewenstern

Online-Publikation: Juli 2016 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< >>
dtv 14505 : 336 Seiten; ISBN 978-3-423-14502-2; Euro 12.90 [D] 13.30 [A]
Deutscher Taschenbuch Verlag, München; http://www.dtv.de

Charakteristika

Inhalt
Adolf Muschg erzählt die Geschichte von Hermann Ludwig von Löwensterns (1777 - 1836) Versuchen, nach Japan zu gelangen. Löwensterns »Entdeckung« eines Landes, das sich seit Jahrhunderten abgeschottet hat, führt ihn selbst in eine prekäre Gefangenschaft, aus der ihn nur die Liebe wieder befreien kann. Im Zentrum des Romans steht die leidenschaftliche, extreme Liebesgeschichte Löwensterns mit Nadja. Diese Liebe stellt alles infrage - Rollen, Gefühle, Sprache und Erotik. Ein auf historischen Tatsachen beruhender Roman.

Autor
Adolf Muschg wurde 1934 in Zollikon, Kanton Zürich, geboren. Sein umfangreiches Werk wurde mit vielen Preisen, u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis, geehrthttps://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Adolf+Muschg

Stimme
»Ein grandioses Abenteuer.«
Samuel Moser in ›Neue Zürcher Zeitung

Fazit
An Hand der Geschichte eines adeligen Abenteurers* .auf seiner Reise nach Ostasien gelingt es Adolf Muschg seine ureigene Selbstironie überaus gekonnt erzählerisch sichtbar werden zu lassen.
Zeitnah erscheint dabei besonders die anregende diskursiv äusserst leb- wie leidhafte Begegnung mit dem Topos 'Fremdheit' und dessen Wirkkraft. m+w.p16-7

*) Hermann Ludwig von Löwenstern (1777 - 1836)
https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Ludwig_von_L%C3%B6wenstern_(Adelsmarschall)