L. Wohnlich: Sweet Rotation - Kultur-Punkt.ch

Laura Wohnlich: Sweet Rotation . Roman

Belletristik nach Topoi > Romane
L. Wohnlich: Sweet Rotation
-be-piper17-3wohnlich-sweet-rotation


Online-Publikation: März 2017  im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<<  Laura Wohnlich: Sweet Rotation . Roman >>
336 Seiten, Hardcover; ISBN: 978-3-492-05792-9; € 20,00 [D], € 20,60 [A]
Piper-Malik Verlag, München; http://www.piper.de

Charakteristika
> Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen
   sind zu 90 % wahrscheinlich ein Zufall.


Inhalt
Der plötzliche Tod ihrer Mutter hat eine nachhaltige Wirkung auf die 19-jährige Anna. Sie muss endlich das Projekt Erwachsenwerden in Angriff nehmen. Aber Anna sucht nicht nur einen Job. Sie sucht einen Platz in der Welt. Anna ist zerbrechlich und mutig zugleich. Sie ist desillusioniert und bereit, bis an ihre Grenzen zu gehen - und darüber hinaus. Sie wird Escortgirl. In ihrem neuen Leben spielen biedere Zahnärzte Nebenrollen und ein durchgedrehter Künstler die Hauptrolle. Bis Nelson auf den Plan tritt. Seine Augen haben die Farbe von Waldpfützen, sie sind undefinierbar und schön. Ja, Anna hat sich verliebt. Doch ist das die Lösung für ihre Probleme?

Leseprobe
Prolog, Auszug:
Ich bin neunzehn Jahre alt. Mein Entwicklungsprozess macht mir Angst. Ich beobachte ihn mit Misstrauen, als sei er eine Kraft, die von außerhalb meinen Werdegang dirigiert, und was ich dabei immer wieder zu sehen glaube, ist diese Neigung zu etwas, das nach Selbstzerstörung aussieht. Wobei ich eigentlich den Eindruck habe, der einzige Mensch zu sein, der an meiner persönlichen Rettung interessiert ist.... https://www.piper.de/buecher/sweet-rotation-isbn-978-3-492-05792-9

Autorin
Laura Wohnlich, 1992 in Basel geboren, liest und schreibt schon fast ein ganzes Leben lang, in letzter Zeit vermehrt professionell. Sie verfasste Texte unter anderem für das Entwürfe-Magazin, »Sweet Rotation« ist ihr erster Roman.https://www.piper.de/autoren/laura-wohnlich-4838

Stimmen
»Sie ist jung. Sie ist furchtlos. Sie ist brillant.«
Airen
Reden ist Silber, Schreiben ist Gold.
L.W.

Fazit
Der Roman von Laura Wohnlich "Sweet Rotation" ist visuell sehr geschickt 'schizoid*', jedenfalls zweigeteilt dargestellt. Einerseits ist der Haupt-Erzählfluss in 'Times Roman'  und andererseits  die 'nackte Adoleszens' vom Baby bis zum neunzehnten Jahr in einer ‘füsschenfreien‘ Grotesk gedruckt, was der SPS*-  Charakteristik der Protagonistin als beginnendes 'Escortgirl' überaus gekonnt nahe kommt. So wirkt auch der klare, nüchterne, und fast unbeteiligte Sprachduktus, der dem SPS zu eigen ist. Diese Ambivalenz zieht Lesende geradezu in den Bann - pulsnah an Mensch und Zeit. m+w.p17-3

*) Die schizoide Persönlichkeitsstörung
(SPS) zeichnet sich aus durch einen Rückzug von affektiven, sozialen und anderen Kontakten mit übermäßiger Vorliebe für Fantasie, einzelgängerisches Verhalten und eine in sich gekehrte Zurückhaltung. Die Betroffenen verfügen nur über ein begrenztes Vermögen, Gefühle auszudrücken und Freude zu zeigen.

**) Escort Girls
 Darunter entbergen sich im Google Sexkontakt-BegleiterInnen wie Hübsche Callgirls, Ladies, Top Modelle , Hobbyhuren, Nutten, Sklavias  ...http://www.bing.com/search?