K -> R. Klüger: Zerreissproben - Kultur-Punkt.ch

Ruth Klüger : Zerreißprobe . Kommentierte Gedichte

Belletristik  > Gedichte
R. Klüger: Zerreissproben
-be-dtv16-9klueger-zerreissproben


Online-Publikation: September 2016 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<<  >>
 dtv Literatur:  120 Seiten, ISBN 978-3-423-14519-0; EUR 9,90 € [DE], EUR 10,20 € [A]
Deutscher Taschenbuch Verlag, München; http://www.dtv.de

Charakteristika
- Zum 85. Geburtstag von Ruth Klüger am 30. Oktober 2016

Inhalt
Gedichte waren es, so Ruth Klüger, die ihr geholfen haben, den Holocaust zu überleben. Doch nicht nur Gedichte anderer gaben ihr Halt, sondern auch die eigenen, die sie als junges Mädchen in Auschwitz und danach bis in die Gegenwart hinein verfasste, aber kaum veröffentlichte. Sie setzte sich immer wieder mit Adornos berühmtem Satz »Nach Auschwitz Gedichte zu schreiben, ist barbarisch« auseinander, um ihn dann doch achselzuckend beiseitezuschieben. In diesem Band sind nun erstmals Ruth Klügers Gedichte versammelt, die zwischen 1944 und heute entstanden sind und eine markante neue Seite im Werk der Autorin aufschlagen.

Autorin
Ruth Klüger wurde am 30. Oktober 1931 in Wien geboren. Als Jüdin wurde sie nacheinander in die Konzentrationslager Theresienstadt, Auschwitz-Birkenau und Christianstadt verschleppt. 1947 wanderte sie in die USA aus und studierte dort Anglistik und Germanistik. Heute lebt sie als Literaturwissenschaftlerin in Irvine/Kalifornien - mit einem zweiten Wohnsitz in Göttingen. Ihre Biographie ›weiter leben‹ war ihre erste literarische Veröffentlichung. Sie fand damit ein überwältigendes Echo bei Kritikern und Publikum und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a: Roswitha-Preis 2006

Fazit
Was für ein Lebenshintergrund, was für eine Sprache, die je Gedicht eine "Zerreißprobe" entbirgt, wie auch der Titel von Ruth Klüger lautet - es ist einen Fragensprache 'Schau mal anders hin' sagt sie treffend im Nachwort. Und entweich‘ deinem Sprech-Alltag. Sie und ihre Poesie bedingen für sie und jedem offenen Lesenden ein tägliches Überleben 'in der Nähe eines Gebets', wie sie selbst feststellt. Einfach und wunderbar ist sie mit ihren 85 als deutschsprachige Poetin. m+w.p16-9