M. Kaléko : Liebesgedichte - Kultur-Punkt.ch

Mascha Kaléko : Liebesgedichte / CD

AV-Media
M. Kaléko : Liebesgedichte
-av-dtv15-12kaleko-liebesgedichte


Online-Publikation: Dezember 2015 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<<  Buch: Mascha Kaléko : Liebesgedichte  /  CD mit : Komponisten : Johannes Brahms . Robert Schumann . Max Reger . Richard Strauss >>
Label:  Oehms OC 1833: 1 Audio CD;  Barcode: 4260330918338; 13,98 EUR
OehmsClassics Musikproduktion, München; mailto:info@oehmsclassics.dehttp://www.oehmsclassics.de
 
Charakteristika
„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ (Nietzsche)

Inhalt
Mascha Kalékos Verse treffen den Leser immer mitten ins Herz - ganz besonders aber ihre Liebeslyrik. Das versammelt Gedichte aus allen Schaffensphasen der Dichterin: aus den frühen Jahren im Berlin der1930er-Jahre, aus dem New Yorker Exil und aus Jerusalem, der letzten Lebensstation, i So zeigt diese CD die Lyrikerin in all ihren Facetten - von humorvoll-lockerer Großstadtlyrik bis hin zu den existenziellen Texten der späten Mascha Kaléko.

Mitwirkende Komponisten
Johannes Brahms . Robert Schumann . Max Reger . Richard Strauss

Inhaltsverzeichnis
CD 1
Johannes Brahms (1833–1897)
1.Da unten im Tale 01:48
2.Alte Liebe03:35
3.Ständchen01:40
4.Verzagen02:27
5.Nicht mehr zu dir zu gehen03:35
6.Die Mainacht03:47
7.Wiegenlied01:50
Robert Schumann (1810–1856)
8.Widmung02:28
9.Aus den östlichen Rosen01:56
10.Schneeglöckchen01:35
11.Volksliedchen01:07
12.Aufträge02:10
13.Der schwere Abend03:17
14.Requiem04:13
Max Reger (1873–1916)
15.Waldeinsamkeit01:30
16.Es schläft ein stiller Garten03:02
17.Totensprache02:34
18.Schlummerlied02:18
19.Der bescheidene Schäfer01:49
Richard Strauss (1864–1949)
20.Die Georgine04:06
21.Einerlei02:49
22.Die Verschwiegenen01:02
23.Ruhe, meine Seele04:05
24.Die Zeitlose01:50
25.Befreit05:23
26.Morgen!04:31

Diskographie
Michaela Schuster,
die wunderbare Sängerin, lotet im Verein mit dem einfühlsamen Markus Schlemmer in ihrem Programm die Schönheiten der romantischen Liedliteratur sensibel und begeisternd aus! Im traumhaften Ambiente des Eppaner Liedsommers ist diese Aufnahme entstanden, in der man unschwer die Inspiration durch Ort und Atmosphäre spüren kann. Eine Interpretation der Sonderklasse, eine Bereicherung für den Liebhaber Deutscher Romantik!“ . Brigitte Fassbaender
Markus Schlemmer
wurde in Hagen geboren, Klavierunterricht erhielt er dort bei Helena Riha und Fritz Emonts. Das Studium begann er bei Detlef Kraus und schloß es bei Karl-Heinz Kämmerling mit dem Konzertexamen ab. Meisterkurse bei Menahem Pressler, Mieczyslaw Horszowski und Dietrich Fischer-Dieskau vervollständigten seine Ausbildung.
Mit dem Ensemble 13 führte er den Chiffrezyklus von Wolfgang Rihm (Chiffre I - VIII, Uraufführung der Chiffre VIII) auf: „Atmosphärisch das gelungenste Konzert der Wittener Tage für neue Musik“ (FAZ; weitere Aufführungen in Hamburg / Amsterdam / Brüssel / Paris).
Er war Dozent an der Universität der Künste in Berlin und wirkte als Gast bei verschiedenen Kammermusikformationen mit wie z.B. Linos Ensemble oder Scharoun Ensemble (Berliner Festwochen).

Zu Oehms Classics
Die Philosophie, jungen Künstlern zum Debüt zu verhelfen sowie Künstler, die bisher nicht die verdiente Beachtung erhalten haben, mit CD-Produktionen zu begleiten, wurde schnell auch durch die Nachfrage renommierter Institutionen, Opernhäuser, Orchester, Dirigenten und Solisten ergänzt, denen der Auftritt und die Arbeitsweise des Labels imponierten. Es entstanden seit Bestehen des Labels ca. 650 Produktionen, also rund 50 jährlich, darunter zahlreiche Debütanten, Raritäten und bedeutende Werkzyklen großer Komponisten. Bis zum heutigen Tage prägen Neugierde, Musikbegeisterung und uneingeschränkter Idealismus meine Arbeitsweise, die von den Medien mit zahlreichen Auszeichnungen und internationalen Preisen gewürdigt wurde.
Dieter Oehms, Labelgründer OehmsClassics

Aktueller Auftritt:
26.11.2015 Wien, Staatsoper Humperdinck

Fazit : Buch
Es kann nicht profunder als die Herausgeberin Gisela Zoch-Westphal formuliert werden, wie ihre Schlussfolgerung zu Mascha Kaléko's "Liebesgedichte" lautet:  Energie/Liebe x Lichtgeschwindigkeit hoch Quadrat. 
Melancholie und Selbstverzicht durchströmen die Gedichte von Kaléko und dennoch mit ihnen leben können, darin schmerzlich tief empfundenen Sinn finden können, paradigmatisch wie Lavant (1) oder Rinser.(2).. m+w.p15-12

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/Christine_Lavant
(2) https://de.wikipedia.org/wiki/Luise_Rinser