L > Leipzig - Spaziergang - Kultur-Punkt.ch

Spaziergang durch Leipzig

AV-Media
Leipzig - Spaziergang
geophon13-3leipzig-spaziergang
http://www.kultur-punkt.ch/av-media/geophon13-3leipzig-spaziergang.htm
Online-Publikation: März 2013 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<<  Spaziergang durch Leipzig >>
1 CD mit 24-seitigem Booklet, Spieldauer 79 Minuten, 12,90 € . Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands
Autor/en: Catherine Bader, Jürgen Deppe
Sprecher: Peter Sodann, Ute Loeck
Morgenroth und Morgenroth GmbH; D-10117 Berlin;  geophon ; http://www.geophon.de
 
Inhalt
Hörbeispiele
1. Hörbeispiel abspielen Kurzübersicht
„Mein Leipzig lob' ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.“ Das lässt Goethe seinen Faust sagen – drunten in „Auerbachs Keller“ in der Maedler Passage, einem der zehn berühmtesten Gasthäuser der Welt. Die älteste deutsche Buch- und Messestadt, die Stadt von Bach und Mendelssohn, von Gewandhausorchester und Thomanerchor, von zweitältester Universität Deutschlands, drittältester deutscher Oper und weltberühmtem Ballett ist aber trotz ihrer eindrucksvollen historischen Architektur alles andere als museal: Leipzig lebt, Leipzig pulst, Leipzig klingt! Nicht erst seit 1989, als Leipzig wegen der Montagsdemos, die zum Mauerfall führten, zur „Heldenstadt“ wurde. Leipzig ist voller unterschiedlicher Eindrücke: In ihren 1.400 Gaststätten bei gerade einmal 500.000 Einwohnern, in den zahlreichen politischen Kabaretts, im größten Kopfbahnhof Europas oder auf dem Wasser des weit verzweigten Kanalsystems, das bis ins Neusee(n)land reicht. Wie schrieb es schon Goethe? „Mein Leipzig lob' ich mir!“

14 Spazierziele
1 Hauptbahnhof: Willkommen in der Messestadt!
2 Geschäftiger Handel und friedlicher Wandel: Nikolaistraße und -kirche
3 Rund um den Augustusplatz: Krochhochhaus, Oper und Gewandhaus
4 Über den Dächern der Stadt: Ein Blick vom Uniriesen auf Universität und Universitätskirche St. Pauli - und weit hinaus zum Völkerschlachtdenkmal
5 Eine Bastion der „anderen“ Kultur: Moritzbastei, Baumwollspinnerei und Kabaretts
6 Nah am Wasser gebaut: Wie aus der Pleißenburg das Neue Rathaus und aus Tagebaulöchern das Neuseenland wurde
7 Lobet und preiset: Der Thomanerchor, die Thomaskirche und die Kantoren von Bach bis Biller
8 Kultiviertes Kaffeehaus und traditioneller Prominententreff: Zum Arabischen Coffe Baum
9 Wir sind aus dem Schneider: Barthels Hof und das Treiben des „Baulöwen“
10 Von umtriebigen Händlern und selbstbestimmten Bürgern: Der Marktplatz und das Alte Rathaus
11 Es muss mit dem Teufel zugehen: Die Mädler-Passage und Auerbachs Keller
12 Wo die Geschäfte besiegelt wurden: Die Alte Börse und der Naschmarkt
13 Exotische Attraktionen und echtes Naturerleben: Vom Elefantenhaus zum Zoo
14 Alte und neue Leipziger Schule: Das Museum der bildenden Künste im Herzen der Kunstmetropole


Fazit
Dieser "Spaziergang durch Leipzig" lohnt sich, wenn Stadtwanderer und besonders Flanierende, die CD von geophon zu hören bekommen, und wie es im vorzüglichen Beiheft zu lesen ist. Die Kultur dieser liebreizenden Stadt wird dem Besuchenden dann gewahr, wie diese Urbanität ihn verführerisch anblinzelt.
Leipzig strahlt einen Gründerzeit- / Jugendstil -Charme aus und wirkt wienerisch angehaucht durch Strassenring, Cafes und Kellergaststätten. Hinzu kommen noch Webseiten-Hinweise, die noch tiefere und erweiternde Möglichkeiten des Kennenlernens ermöglichen. So gibt es auf der CD vierzehn treffliche Spazierziele zum strukturierten Wandern und Flanieren. m+w.p13-4